0

Im Moment kursieren im Internet verschiedenste Anweisungen zum richtigen Händewaschen und zur perfekten Dauer. Händewaschen reicht prinzipiell zur Entfernung von Bakterien und Viren aus.

Die goldene Regel beim Waschen der Hände ist, es so oft wie möglich zu tun
– und das ausreichend lange.

Besonders nach einer U-Bahnfahrt, dem Kontakt mit viel benutzten Oberflächen, dem Einkaufen etc..

Die richtige Dauer

Um sich vor einer Infektion zu schützen, empfehlen ExpertInnen weltweit, sich 20 SEKUNDEN lang die Hände gründlich zu waschen. Das entspricht ungefähr der Dauer, wenn Sie 2 Mal hintereinander „Happy Birthday“ singen – gerne laut oder einfach für sich in Gedanken.

Der richtige Ablauf

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie sich nicht nur auf die Handflächen konzentrieren, denn der Teufel bzw. die Viren stecken im Detail. Sie setzen sich gerne in den Zwischenräumen der Finger ab und, schwupps, ein unbedachter Griff zu Mund, Nase oder Auge (also überall, wo sich Schleimhäute befinden) und das Virus ist in unserem Körper.

Um Ihre Fingerkuppen optimal zu reinigen, formen Sie mit der einen Hand eine Kuhle, und reiben die Fingerkuppen der anderen Hand darin. Machen Sie das gleiche mit der anderen Hand. Um die Fingerzwischenräume zu reinigen, die Hände wie beim Gebet aufeinander legen und die Finger ineinander verschränken und mit ausreichend Seife auf und ab bewegen. Als letztes kommen die Daumen dran. Dazu einfach den Daumen der einen Hand in die Handfläche der anderen legen und gut reiben. Das Ganze natürlich wieder spiegelverkehrt wiederholen.

Wenn Sie sich ausreichend und richtig die Hände waschen, verringern Sie das Risiko einer Infektion enorm.

Wann Desinfektionsmittel?

Unterwegs gibt es nicht immer Gelegenheit, sich ausreichend oft und gründlich die Hände zu waschen. Deshalb empfiehlt es sich, in Geschäften, Lokalen und im Supermarkt hochwertiges Desinfektionsmittel zu verwenden, um auch unterwegs die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

 

Bleiben Sie gesund!

Leave a Reply

*

code

sieben + neun =